Posts

ADAT ADR-100A - Der erste seiner Art

Bild
Interessant, was für Geräte den Weg zu mir finden... Durch einen Kollegen, der den Hersteller gut kennt, wurde mir die Möglichkeit eröffnet, ein Stück Empfänger-Geschichte auszuprobieren. Auf dem Tisch steht der ADAT ADR-100A. Entwickelt und gebaut von Hans Zahnd HB9CBU. Dieses Gerät sollte ein Sender/Empfänger sein, tatsächlich enthält er nur den Empfangsteil, den er ist ein Prototyp. Und zwar der einzige der gebaut wurde. Er wurde im Jahr 2002 erstmals an der Hamradio der Öffentlichkeit vorgestellt. Das besondere an diesem Gerät war, im Jahr 2002 war er der einzige voll-digitale Empfänger in der Amateurklasse. Das bedeutet, er war der erste Standalone- SDR. Auch wenn er ein Prototyp ist, muss er sich in punkto Empfangsleistung nicht verstecken. Die Trennschärfe der digitalen Filter ist einfach hervorragend. Die Empfindlichkeit ist sehr gut, kommt aber an heutige Geräte nicht ganz heran, was aber wirklich kein Beinbruch ist. Hardcore-DX ist absolut möglich. Die Antennenverträglichkeit

SDR# mit Co-Channel Ausblend- Funktion

Bild
Seit kurzem hat Youssef Touil seiner Software SDR# eine interessante Funktion hinzugefügt. Die Co- Channel Ausblendfunktion. Mit reiner Programmierarbeit ist es gelungen eine Funktion zu schaffen die es erlaubt, den Sender auf einer bestimmten Frequenz auszublenden, damit die schwächere Station darunter hörbar wird. das eröffnet eine ganz neue Möglichkeit schwache Sender zu hören, die immer unter einer starken Station lagen. Im Video ist diese Funktion zu sehen. Benutzte Frequenz die 252Khz. Der starke, vordergründige Sender ist Chaine 3 aus Algerien. Der darunterliegende Sender der durch das aktivieren der Funktion hörbar wird, ist RTE Radio 1 aus Irland. Diese Funktion gibt es auch für UKW Sender! Tolle Funktion für Dxer die die Empfangsmöglichkeiten erweitert. Hier kann die Software runtergeladen werden. https://airspy.com/download/

4-fach Antennensplitter/Combiner ASC-4 von Stampfl

Bild
 Vor einiger Zeit bekam ich von Heinz Stampfl ein Gerät zum testen, das in dieser Form und Kombination wohl einzigartig ist. Es handelt sich hier um einen 4-fach Antennensplitter der es ermöglicht, vier Antennen einzeln zum Empfänger durchzuschalten oder es können wahlweise alle vier Antennen kombiniert werden. Die zusammengeführten Antennen können zum Empfänger ebenfalls durchgeschaltet werden. Der Baustein Mini-Circuits PSC-4-6+, ermöglicht diese Art von Antennen- Kombinationen. Der PSC-4-6+ ist leider nur noch von Restbeständen erhältlich und daher sehr selten und teuer. Nebst der Splitter/Combiner Funktion, beherbergt der ASC-4 auch vier hochwertige Fernspeiseweichen, die mittels Jumper auf der Platine bei Bedarf zugeschaltet werden können. Hier ein paar technische Daten: Frequenzbereich:10khz - 40Mhz Durchgangsdämpfung des PSC-4-6+: 6dB Zuschaltbares -10dB Dämpfungsglied Ein- und Ausgangsbuchsen wählbar zwischen BNC, SMA oder SMB Kein Gehäuse, kann aber in eines eingebaut werden.

Aufbewahrungs- und Transportbox für den Belka-DSP

Bild
Da muss man erstmal drauf kommen... Kürzlich stolperte ich bei Facebook auf einen Beitrag des Belka-DSP Empfängers, der fein säuberlich in eine passgenaue Aufbewahrungsbox drin war. Zuerst dachte ich, der Hersteller des Belka würde sowas anbieten. Weit gefehlt! Der Sohn eines Hobbykollegen stellte dieses mit seinem 3D- Drucker her. Eine Superidee möchte ich meinen. Wer den kleinen Belka samt Teleskopantenne und Ohrhörer dabei haben will, wird dieses Kästchen schnell zu schätzen wissen. Die Farbe der Box sowie Beschriftung können nach Absprache individuell angepasst werden. Preis der Aufbewahrungsbox ohne Aufschrift: 13€ zzgl. Versand. Kontaktdaten: Daniel Stuber, email: dds3d@xyz.de

Custom-Tuning Knöpfe für jedes Gerät

Bild
Als Radiohörer oder Funkamateur hat man das sicher schon erlebt. Der Abstimmknopf oder oft benützte Drehknöpfe des geliebten Radios sind abgegriffen und man wünscht sich ein neues. Da geht die Sucherei los! Einen Halbwegs passenden Lautstärkeknopf findet man noch, aber ein Tuning- Knopf der zum alten oder auch neueren Gerät optisch und mechanisch passt sind sehr schwer zu finden. Ich hatte das Glück  Nikolay  Vedeneev aus Ahsa in Russland kennen zu lernen, der es sich zum Hobby gemacht hat, Abstimmknöpfe nach Kundenwunsch herzustellen.  Ich konnte gleich die Probe aufs Exempel machen. Der Afedri LAN-IQ bekam einen neuen optischen Encoder und dieser brauchte nun einen passenden Abstimmknopf. Gar nicht so einfach einen schönen und passenden Knopf zu finden, der zudem auf  eine 6.35mm Welle passen sollte. Nikolay lieferte mir den passenden Knopf. Dieser ist ein richtiger Custom- Knopf, eigens für den LAN-IQ hergestellt. Auch für den mittlerweile bekannten Malahit-DSP stellte Nikolay Kn

Afedri LAN-IQ -- Der Exote aus Israel

Bild
Aus Israel kommt ein Empfänger, den man als Exote bezeichnen könnte.  Der Afedri LAN-IQ. Afedri ist in der SWL- Szene nicht sehr bekannt. Alexander Trushkin (4Z5LV) stellt schon seit ein paar Jahren SDR- Empfänger her die nur in engen Kreisen der Radiofreaks bekannt sind. Doch der neuste Wurf weckte mein Interesse und kommt mit einem Konzept daher, der einige Radiofreunde ansprechen dürfte. Der LAN-IQ ist eigentlich ein Afedri Blackbox SDR mit einer Erweiterung die es ermöglicht, das Gerät als normalen Standalone Empfänger zu bedienen. Er kann somit als Tischempfänger, als Portabler Empfänger und natürlich als vollwertiger SDR über den PC bedient werden. Dies sogar über USB -und LAN Anschluss. Hier ein paar Technische Daten von der Webseite des Herstellers . ● 30 kHz to 1700.00MHz continuous frequency range ● Direct sampling ● DDC - Digital Down-Conversion ● 12- bit 76.8 MSPS A/D conversion ● Stand Alone mode (AM, CW, SSB, NFM, WFM stereo, BPSK, QPSK demodulators) ● Up to 2.2MHz

"Belka-DSP" Das Eichhörnchen aus Belarus

Bild
Seit geraumer Zeit findet man in YouTube einige Videos über das Eichhörnchen aus Belarus.Jetzt hat er auch den Weg zu  mir gefunden. Alex (EU1ME) ein Funkamateur aus Belarus, beschert uns ein Empfänger der es in sich hat. Den Belka-DSP. Das Gerät ist winzig. Er hat etwa die Grösse einer Kreditkarte und besitzt für seine Ausmasse ein riesiges Display.  Hier mal ein paar Daten zu diesem Zwerg. Frequenzbereich: 1,5 - 30 MHz Betriebsarten: CW, LSB,USB, AM, AMS, NFM. Bandbreiten:sowohl 2,4 - 4,7 kHz, Hochpass 50 bis 300 Hz. CW Bandbreite 300 Hz. Tonhöhe einstellbar 0,5-1KHz 32 Speicherplätze Abstimmschritte:10, 20, 50, 100 Hz, 1, 5, 10, 50 KHz. Stromversorgung 5V.  Über den Micro-USB Anschluss wird der Empfänger mit Strom versorgt und gleichzeitig der eingebaute Akku aufgeladen. Stromaufnahme 80 mA Betriebszeit mit dem eingebauten Akku beträgt ca. 18 Stunden. Gehäuseabmessungen 84x50x20mm. (BxHxT) Gewicht 95 Gramm. Der Testbericht ist auf meiner Webseite  zu finden.